Weltrekord für Martina Valmassoi: 17.645 hm in 24 Stunden

Die Italienerin Martina Valmassoi hat heute um 17:00 Uhr einen Weltrekord aufgestellt: die meisten von einer Frau in 24 Stunden geleisteten Höhenmeter auf Tourenskiern. Mit 17.645 Höhenmetern im Aufstieg hat sie den bestehenden Rekord um ganze 868 Höhenmeter überboten.

Der Plan war bei der ehemaligen Wettkampf-Skibergsteigerin schon lange im Kopf. Nach dem Rekord der Norwegerin Malene Haukoy im Mai 2018 über 15.440 Höhenmeter stand der Plan, diesen Wert zu überbieten. Als am 14. März die Amerikanische Spartan Ultra Weltmeisterin Rea Kolbl in Aspen/USA mit 16.777 Aufstiegsmetern eine neue Marke setzte, war Valmassoi schon in den Startlöchern. Am 21.3.2021 um 17:00 Uhr startete die 31jährige in Auronzo di Cadore, nur wenige Kilometer von ihrem Zuhause entfernt und im Schatten der Drei Zinnen, zum Abenteuer.

Auf einer Skipiste mit 725 Höhenmetern und 3,3 km Aufstiegsstrecke ging es Stunde um Stunde aufwärts. Bei gleichbleibender guter Stimmung und nur einem kleinen Durchhänger in der Nacht konnte die Sportlerin insgesamt 17.645 Höhenmeter im Aufstieg auf 160 km Strecke (Aufstieg und Abfahrt, jeweils auf Ski) schaffen, überbot damit den erst einige Tage alten Rekord um satte 5%. Zwar ging im Gipfelbereich ziemlich der Wind, die perfekten Bedingungen mit durchwegs harter und griffiger Piste waren dennoch ziemlich ideal. In erstaunlich guter Verfassung und glücklich wurde Martina Valmassoi am 22.3.2021 um 17:00 Uhr nach 24 1/3 Runden damit zu offiziellen Weltrekordhalterin.

Eine unglaubliche Leistung, die zeigt, was alles möglich ist. Wie geht’s weiter, wer traut sich als nächste antreten?

Bilder: Philipp Reiter

Top News

9. April 2022

Sprint ins Saisonfinale – WC Flaine 2022

Die Woche des WÜRTH MODYF ISMF Weltcup-Finales endete mit dem Sprintrennen. ... Mehr erfahren
26. März 2022

Ergebnisse und Bilder von der Sellaronda 25.3.2022

Michele Boscacci und Matteo Eydallin gewinnen die 25. Ausgabe des Sellaronda ... Mehr erfahren