Militärische Wertung bei der PDG entschieden – Österreichischer Doppelsieg

Bei guten äußeren Bedingungen starteten heute bei der PDG die ersten beiden militärischen Rennen Z1 und A1, es gab einen Österreichischen Doppelsieg sowie die Blechmedaille, Frankreich erreichte Platz 3.

Die heute gestarteten Wettkämpfer sind allesamt im Militär oder in der Exekutive tätig. Das Rennen war schwierig und teilweise wegen des Schneemangels bedenklich, jedoch hervorragend organisiert. Das Österreichischen Bundesheer-Team Jakob Herrmann/Armin Höfl/Daniel Zugg führte das Feld überlegen und ungefährdet an, und brachte den Sieg mit 7:39:04 Stunden ins Ziel. Jakob Herrmann hat während des Rennens einige Fotos und Videos gemacht:

Als zweites Team mit etwa 50 Minuten Rückstand lief die Staffel des Leistungskaders Skibergsteigen der Polizei mit Thomas Wallner/Jörg Randl und Marcell Voithofer über die Ziellinie. Hier ein Bild der drei Athleten samt Betreuer Andi Ringhofer und zwei Organisatoren der Schweizer Armee. Der dritte Platz ging an Frankreich, der vierte Platz an die Österreichische Alpinpolizei mit dem Team David Pöchacker/Bernd Wagner/Harald Feuchter.

Das Zweitplatzierte Team der Österreichischen Polizei samt Betreuer Andi Ringhofer und zwei Schweizer Militärangehörigen.

Ergebnisse und weitere Bilder folgen so bald als möglich.

Top News

9. April 2022

Sprint ins Saisonfinale – WC Flaine 2022

Die Woche des WÜRTH MODYF ISMF Weltcup-Finales endete mit dem Sprintrennen. ... Mehr erfahren
26. März 2022

Ergebnisse und Bilder von der Sellaronda 25.3.2022

Michele Boscacci und Matteo Eydallin gewinnen die 25. Ausgabe des Sellaronda ... Mehr erfahren