ÖTZI ALPIN MARATHON 2018: SUPER TEILNEHMER! WER WIRD ALS ERSTER DIE ZIELLINIE ERREICHEN?

182 Teilnehmer, 60 Staffelläufe und 7 Nationen bei der 15. Edition des Ötzi Alpin Marathons. Am 28. April in Naturns (BZ) spektakulärer Triathlon mit MTB, Laufen und Skitouren. Einzelteilnehmer Weisenhorn, Antonioli, Berger, Osele, Reiterer, Kogler, Hoffmann und Piazza. Spitzenteams Obwaller-Cagnati-Götsch und Depaul-Spada-Reichegger.
Arrivi_colore05
  • Arrivi_colore05
  • Erlacher

Am 28. April findet die 15. Edition des Ötzi Alpin Marathons in Naturns (BZ) statt. Am Rennen wird eine große Zahl von Amateuren und mutigen Athleten teilnehmen und alle Triathleten werden bei diesem landschaftlich und technisch atemberaubenden Event Spaß haben.

Die Favoriten unter den männlichen Einzelteilnehmern sind Oswald Weisenhorn vom Martini Speed Team, der die Edition 2017 gewonnen hat, Daniel Antonioli vom C.S. Esercito, der bei der letzten Edition Zweiter wurde, und Robert Berger vom La Sportiva Mountain Attack Team, der bei der letzten Edition Dritter wurde. Sie werden aber es nicht leicht haben: Roland Osele vom S.C. Meran Triathlon, der die Editionen 2004 und 2014 gewonnen hat, Andreas Reiterer von La Sportiva/Telmekomteam, Dritter im Jahr 2016, Stefan Kogler von USC Abersee, Sieger des Ötzi Alpin Marathons 2007 und 2008, und Georg Piazza von La Sportiva, Sieger der Editionen 2012 und 2016, werden auch dabei sein. Christian Hoffmann vom Goldsemmel Racing Team triumphierte im Jahr 2013 auf einer kürzere Strecke, und „kürzer“ wird auch das Rennen für die Athleten der Teams sein, da sie sich die drei Teilstrecken teilen werden: 24,2 km mit dem Mountainbike, 11,3 km Laufen und 6,7 km für die letzte Teilstrecke auf Tourenski. Die Einzelteilnehmer werden hingegen 42,2 km und 3266 Höhenmeter von Naturns bis am Schnalstaler Gletscher mit einem epischen letzten Teil zurücklegen.

Die Spitzenteams sind wohl das Crazy Idea Team mit Hans Peter Obwaller, Luca Cagnati und Philip Götsch – Götsch hat auch zwei Ötzi Alpin Marathons (2011 und 2015) gewonnen und Obwaller hat mehrmals in Staffelrennen eine führende Rolle gespielt – und das Team Karpos/Beppiani mit Gabriele Depaul, Nicola Spada und Manfred Reichegger, einem Skibergsteiger aus der italienischen Nationalmannschaft, der bei den Weltmeisterschaften zwei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille gewonnen hat. Am Start wird auch das italienische Alpinski-Team mit Simon Maurberger (MTB), Riccardo Tonetti (Laufen) und Werner Heel dabei sein. Alles ist bereit für den 15. Ötzi Alpin Marathon mit 182 Teilnehmern, 60 Staffelläufen und sieben Ländern am Start – Italien, Österreich, der Schweiz, Deutschland, Slowakei, Tschechien und Polen.

Für weitere Informationen: www.oetzi-alpin-marathon.it und info@oetzi-alpin-marathon.com

Text und Fotos: Pressoffice – Newspower

Partner

Projektsponsoren