Bericht und Ergebnisse Unterberg Tourenschilauf 2018

Zum 10-jährigen Jubiläum glänzte der Unterberglauf mit einem Teilnehmerrekord. Gleich 53 Schitourenbegeisterte kamen zum östlichsten Schitourenrennen Österreichs auf den Unterberg. Vom sehr motivierten Schüler bis zur der Dame, welche sich erstmals den langgehegten Traum eines Aufstiegsrennens erfüllte, samt den schnellsten Läufern aus Niederösterreich reichte die Palette. Sehr schön, wenn sich so viele verschieden Motivierte in einer Rennklasse treffen und gemeinsam zum Gipfel aufbrechen.
IMG_8765
  • IMG_8765
  • IMG_8817
  • IMG_8816
  • IMG_8808
  • IMG_8807

Bei den Herren landete Thomas Morgenbesser vom USC St.Corona nach 32:05 Minuten einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg. Gefolgt von  Christian Seidl von den Naturfreunden Frankenfels mit einer Zeit von 34:31 Minuten. Als Dritter lief nach 35:03 Lokalmatador Dietmar Hundegger vom SSC Rohr/Gebirge über die Ziellinie.

Thomas Morgenbesser: “War heute sehr sicher unterwegs und eigentlich zu keiner Zeit von den Verfolgern gefährdet”.

Das Damenpodium besetzte zur Gänze der WSV Puchberg. Schnellste Dame war wieder einmal Evelyne Lachner, die nach 44:25 Minuten das Ziel erreichte. Hinter ihr Melanie Hinum mit 48:48. Die Dritte im Bunde war Uli Schultes mit einer Zeit von 52:50 Minuten.

Evelyne Lachner: “ Habe in Flachpassage nach dem Start einige Zeit verloren, konnte dann aber doch noch mein Kämpferherz aktivieren und mich an die Spitze setzen”.

Besonders erwähnen möchte ich unsere zwei Athleten in der Schülerklasse, welche auch die volle Distanz von 4,5 Km und 650 Hm absolviert haben!

Lucas Kraus in 1:04:25 und Felix Stephan in einer Zeit von 1:35:05.

Ist sehr schön mitanzuschauen und auf alle Fälle eine Unterstützung wert, wenn junge Menschen sich in der echten Welt draußen austoben und die Elemente fühlen wollen.

Die Siegerehrung und der Ausklang eines schönen Renntages fand dann wie immer im Unterbergschutzhaus von Andrea und Manfred Weis statt.

Danke an dieser Stelle an Andrea und Manfred für den gemütlichen Rahmen und einen ganzen Raum für uns alleine.

Herzlichen Dank an die Liftbetreibergesellschaft um Erich Panzenböck, die wieder eine schöne Aufstiegsspur vom Tal zum Gipfel gezogen hat und ohne die so ein Rennen auf der Piste mit teilweise Pistenbetrieb gar nicht möglich wäre. Hier am Unterberg wird Alpinschi UND Tourenschi gelebt.

Danke an unseren Hauptsponsor GR-SPORTS mit Firmenchef Gerald Seebacher, der dieses Rennen jedes Jahr großzügig unterstützt und es mit seinen tollen Produkten aufwertet.

Auch Danke an unsere anderen Sponsoren MACQUARIE, BAU MIT, NÖN, SPARKASSE Pernitz und ERDINGER.

Und natürlich ein großes Danke an alle Helfer vom ASKÖ Waldegg und der Bergrettung Pernitz, welche bei der Umsetzung und der Sicherheit des Rennens maßgeblich beteiligt sind.

Text und Fotos: Johannes Böck

 

Partner

Projektsponsoren