Sellaronda Skimarathon mit Rekord bei den Einschreibungen!

In nur 46 Minuten und 16 Sekunden haben sich 300 Teams angemeldet.  In weniger als eine Stunde ausverkauft – der Start erfolgt am Freitag 16. März in Canazei im Fassatal.
Sellaronda 2016 04

Der Sellaronda Skimarathon kennt keine Krise der Einschreibungen, denn am Mittwoch 3. Januar, wurden 300 Startplätze in nur 46 Minuten und 16 Sekunden ab Eröffnung der Online-Anmeldungen vergeben. Die 23. Auflage wird am Freitag 16. März in Canazei im Fassatal gestartet.

Wie bei den besten TV-Quizshows wurde die Ampel der Einschreibungen bereits nach nicht einmal eine Stunde auf Rot gestellt und die Anmeldungen somit gestoppt. Aus dem Sekretariat welches den gesamten Ablauf beobachtet hat, wird eine Einschreibung alle 9 Sekunden vermeldet. Die 300 für italienische Teams reservierte Startplätze sind regelrecht verbrannt worden. Ausländische Zweiermannschaften können sich ab 10. Januar online anmelden. Es werden noch weitere 100 Teams dazu kommen, die vom Organisationskomitee wie „Wild Cards“ gehandhabt werden.

Wer es beim ersten Turnus nicht geschafft hat, sich einen der Startplätze zu ergattern (die Teilnehmerliste ist auf www.sellaronda.it einsehbar) hat noch eine weitere Chance doch noch zum Zuge oder zumindest auf die Warteliste zu kommen und zwar am 15. Februar.
Am Freitag 16. März fällt dann in Canazei im Fassatal der Startschuss des wohl wichtigsten Nacht-Skitourenrennens überhaupt. Die Rundstrecke mit 42 km und 2700 hm schlängelt sich durch das weltgrößte Skigebiet von Dolomiti Superski, rund um die Sellagruppe. Nach dem Start in Canazei steigen die Sellarondisti hinauf zum Lupo Bianco, um dann die bekannten Dolomitenpässe Sellajoch, Grödnerjoch, Campolongopass und Pordoi in einem Atemzug zu bezwingen.

Die letztjährige Auflage wurde vom Duo Tadei Pivk und Filippo Barazzuol mit einer Gesamtzeit von 2:52.03 dominiert. Bei den Damen haben die ehemalige italienische Nationalathletin Martina Valmassoi und die Schweizerin Viktoria Kreuzer. Das Italienisch-Schweizerische Duo hatte das Rennen in einer Gesamtzeit von 3:45.02 beendet.

Auf dem Weg hin zum Renndatum der 23. Auflage hat das Organisationskomitee unter OK-Chef Oswald Santin eine Chat „Pelle Veloce“ auf seiner Internetseite www.sellaronda.it eingerichtet, wo sich die Tourensportler mit den Veranstaltern online austauschen können.

Text und Bilder: Areaphoto Image & Comunication

Skimo Newsletter

Partner

Projektsponsoren