La Grande Course: Jakob Herrmann bestreitet 2020 sämtliche Rennen und strebt nach Titel bei Pierra Menta

"La Grande Course" (LGC) ist eine Meisterschaft, die seit der Saison 2011 die wichtigsten und prestigeträchtigsten Skimo-Rennen der Welt verbindet: Adamello Ski Raid (ITA), Patrouille des Glaciers (SUI), Pierra Menta (FRA), Tour du Rutor (ITA), Trofeo Mezzalama (ITA), Ternua-Altitoy (FRA). Jakob Herrmann liefert sich 2020 gleich fünf der Rennen. Die letztjährige Edition der Pierra Menta ließ Herrmann aus, jedoch geht er von 11.-14. März an den Start der diesjährigen Ausgabe. Gemeinsam mit Kilian Jornet werden sie nach einem gescheiterten Rennen 2018 versuchen sich den Titel nun zu holen.
Pierra Menta c Maurizio Torri
  • Pierra Menta c Maurizio Torri 12
  • Pierra Menta c Maurizio Torri 11
  • Pierra Menta c Maurizio Torri 10
  • Pierra Menta c Maurizio Torri 9

Ein Wadenbeinbruch mit Luxation im Fußgelenk verbaute Kilian Jornet und Jakob Herrmann den gemeinsamen Sieg bei der Pierra Menta (PM) 2018. Heuer gehen sie wieder an den Start und wollen sich den Titel holen. Auch wenn die PM 2020 nicht zur aktuellen LGC-Wertung 2019-20 zählt, so haben die beiden dort noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Intensive Rennphase für Jakob Hermann

Mit großer Vorfreude steigt der Werfenwenger in den Renn-Monat März ein. Er bereitet sich gerade noch auf die MonterosaSkiAlp vor, die morgen, 29.02.2020 startet. Bereits eine Woche danach geht es schon zur Altitoy-Ternua – laut Veranstalter, das alpinste und meist-besuchte Rennen in den Pyrenäen. Es wird nur jedes zweite Jahr ausgetragen, und bei der letzten Ausgabe 2018 haben sich Jakob und Kilian Jornet den Titel geholt (hier der SKIMO-Bericht dazu). Das Feeling rund um die Rennen der LGC kann Jakob Hermann im Telefoninterview mit Begeisterung bestätigen:

„Diese Rennen sind richtig cool und lässig, hochalpin und wild. Die meisten davon sind vier bis sechs Stunden lang, technisch sehr anspruchsvoll und einfach das, was man alpines Skibergsteigen nennen darf. Eine bessere Atmosphäre gibt es kaum, die Zuschauer sind an allen möglichen und unmöglichen Streckenabschnitten voll dabei und machen das Erlebnis noch wertvoller.“

Ideale Partner mit Boffelli und Höfl

Bei der Altitoy-Ternua wird Jakob Herrmann mit dem Italiener William Boffelli an den Start gehen. Ebenso bei der der Tour du Rutor (ITA) und der Adamello Ski Raid (ITA). In der Einzelwertung der LGC ist Boffelli derzeit der Führende bei den Herren. Vor der Adamello Ski Raid startet Herrmann im April noch bei den Europameisterschaft in Madonna di Campiglio – ebenfalls ein sehr wichtiges Rennen. Bei der Patrouille des Glaciers Ende April geht er dann mit ÖSV Teamkollege Armin Höfl an den Start. Erst kürzlich landeten die beiden beim Transcavallo Teamrennen auf Platz 2.

Aktuelle Ausgabe der La Grande Course 2019-20

Die aktuell laufende LGC Meisterschaft stellt sich aus gesamt 6 Rennen zusammen, drei davon wären letztes Jahr schon absolviert worden. Durch die Absage der Adamello Ski Raid 2019 wird diese heuer nachgeholt und somit finden 2020 vier der sechs Rennen statt. Wobei festgehalten werden muss, dass es bereits eine riesen Leistung ist nur eines der sechs Rennen zu beenden. Hier der Überblick über die aktuelle Edition:

2019:

2020:

Die aktuelle Wertung ist hier zu finden: http://grandecourse.infoedro.net/

Top Sportler der Szene am Start

Mit dabei sind neben Jakob Herrmann Kilian Jornet durchaus bekannte Namen wie Armin Höfl, Michele Boscacchi, Matteo Eydallin, Robert Atoniolli, Werner Marti uvm. Um mit der Zeit zu gehen und allen die gleiche Chance zu geben, Rennen zu fahren und die LGC zu gewinnen, hat das Organisationsteam der La Grande Course beschlossen, Punkte für Wettkämpfe und Athleten einzuführen. So kann von Rennen zu Rennen auch der Teamkollege gewählt werden.


Wir sind gespannt auf die Ergebnisse der aktuellen Ausgabe der La Grande Course – sowohl jedes Rennen für sich als auch die gesamte Rennserie sind eine höchst wertvolle Anerkennung und ein riesen Erfolg für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Unseren Österreichern wünschen wir alles Gute für die bevorstehenden Rennen und auf dass die Pierra Menta euch gehört – Jakob und Kilian!

Partner

Projektsponsoren