Atomic Shift Bindung – universell für Aufstieg und Abfahrt

Die Kollegen von Freizeitalpin waren dieser Tage im Atomic-Werk in Altenmarkt eingeladen und haben die ganz neue Atomic Shift Bindung präsentiert bekommen. Eine Universalbindung für Aufsteiger und Freerider.
sdr
  • sdr
  • sdr
  • sdr
  • sdr

Wir bedanken uns für die Informationen über die Bindung und dürfen die Features nachfolgend zusammenfassen:

Atomic Shift Bindung – was ist das?

Alles neu! Die Atomic Shift Bindung ist eine Touren bzw. Freeride-Bindung, die im Aufstieg auf Pins setzt, aber in der Abfahrt wie eine klassische Alpinbindung funktioniert – inkl. aller Vorteile im Bezug auf die Auslösung. Mit dem TÜV Siegel werden die Sicherheitsmerkmale unterstrichen.

Wer ist die Zielgruppe?

Im ersten Anlauf Freerider, denn die Z-Werte reichen von 6-13 und das Gewicht ist bei dieser Zielgruppe auch nicht ganz so heikel. Aber auch Tourengeher, die bisher auf Rahmenbindungen aufgrund ihrer Auslösemerkmale gesetzt haben. Die finden in der Atomic Shift Bindung ein weitgehend ähnliches Verhalten, zumindest in der Abfahrt. Eine weitere Zielgruppe wird aber auch der Verleih sein, denn dort ist aus Haftungsgründen eine TÜV-zertifizierte Bindung praktisch Pflicht. Aktuell gibt’s da nur wenige Alternativen, z.B. die Fritschi Vipec.

Funktionsweise

Die Atomic Shift Bindung Bindung funktioniert mit allen ISO-genormten Skischuhen in der Abfahrt, und auch im Aufstieg, sofern diese Pins haben. Dank höhenverstellbarer Gleitplatte aber auch mit Tourenskischuhen und GripWalk-Schuhen, solange sie einen normierten Sohlenrand vorne und hinten haben. Die Rennklasse mit schmalen Sohlenrändern sowie die „Speed Nose“ Schuhe von Dynafit funktionieren damit nicht.

Die technischen Daten

  • Gewicht (Paar): 1.700 g
  • Z-Wert: 6-13
  • Verstellbereich: 30 mm
  • Preis: 450,- Euro/Paar
  • Produktnamen: Atomic Shift MNC 13 / Salomon Shift MNC 13 (baugleich)

Hier gibt es ein Video von David Schäffler von Freizeitalpin zur Atomic Shift Bindung:

Und hier geht’s zum Originalbericht auf freizeitalpin.com.

Zum Abschluss: wie war das mit der „Pindung“ vom Bavarian Alpine Manifest?

Seit man von der Atomic Shift Bindung hört, war hinter vorgehaltener Hand zu hören, dass wir eventuell KnowHow Transfer von Markus „BamBam“ Steinke an Atomic geflossen sein könnte. Die „Pindung“ des findigen Gründers des Bavarian Alpine Manifest hatten wir Ende 2015 vorgestellt, und die Features sind sehr ähnlich der neuen Atomic Bindung. Dass die Webseite des Bavarian Alpine Manifest aktuell offline ist, hat die Gerüchte genährt.

Dem geneigten Fernseher ist aber vielleicht nicht entgangen, dass Steinke gerade gestern in Puls 4 bei „2 Minuten, 2 Millionen“ mit seiner Pindung aufgetreten ist (Hier der Link zur Sendung, Start bei etwa 50 Minuten). Eine kurze Nachfrage bei BamBam hat alle Zweifel bestätigt: die Entwicklungen der Atomic Shift Bindung und der Pindung sind über die letzten 5 Jahre unabhängig verlaufen, werder wissen noch Geld sind geflossen. Die Pindung war allerdings ebenfalls Ende 2018 herauskommen, etwas schwerer daherkommen und mit dem Look-Hinterbacken dafür noch etwas abfahrtsorientierter sein.

 

 

Partner

Projektsponsoren