Weltcupfinale Campiglio Tag 3 – Individualrennen Liveticker

IMG 20190406 WA0001
  • IMG 20190406 WA0001
  • IMG 20190406 WA0048
  • IMG 20190406 WA0052
  • IMG 20190406 WA0056
  • IMG 20190406 WA0057

Das letzte Rennen der Saison…ein bisschen Wehmut schwingt in dem Satz schon mit. Wir werden aber trotz Träne im Auge auch heute versuchen, Euch mit frischen Infos aus Madonna die Campiglio vom Individualrennen zu versorgen. Der Liveticker wird auch heute angetrieben vom rasenden Reporter Anderl Hartmann, der vor Ort in Italien die Infos zusammenklaubt.

Das Wetter ist immer noch mäßig, aber zumindest besteht heute die Chance, dass es aufreisst. Die veränderte Strecke ist problemlos möglich, schaun ma mal, ob der bereits fixierte Gesamtweltcupsieger Robert Antoniolli heute noch Vollstoff gibt oder a bisserl nachlässt.

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!

Die Starts sind wie folgt gestaffelt: 8:00 Uhr: JW, 8:15 Uhr: SW, 8:30 Uhr: JM, 8:45 SM.

8:01: Junior Damen sind gestartet, 6 Starterinnen

IMG 20190406 WA0002

Start der Junioren Damen

 

 

 

 

 

 

 

8:16: Damenstart Seniors ebenfalls erfolgt, 23 Starterinnen

56603214 2117429681637474 1300354365940301824 o

Damenstart, Bild ISMF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8:31 Junior Herren auch gestartet

8:32: am Monte Spinale, wo die ersten Junioren gleich eintreffen werden, ist leider nichts von aufreissen zu sehen…Nebelsuppe

IMG 20190406 WA0003

8:39: bei den Damen führt Viktoria Kreuzer vor Axelle Gachet Mollaret und Alba de Silvestro

IMG 20190406 WA0005

 

 

 

 

 

 

 

8:40: Susi von Borstel auf Platz 7

8:48: Herren sind auf der Strecke

8:53: die ersten Junioren Herren sind am Monte Spinale aufgetaucht, es führen 2 Italiener, auf Platz 3 Paul Verbnjak

8:54: Andy Mayer innerhalb der Top15

9:04: die ersten Herren sind das erste Mal am Monte Spinale, Werner Marti (SUI) führt

9:05: Bioscacci und Antoniolli auf 2 und 3

9:06: Armin Höfl als bester Österreicher in einer Gruppe Top10

9:08: nächster Österreicher Jakob Herrmann, dann Hoffmann und Lautenbacher

IMG 20190406 WA0018

IMG 20190406 WA0020

Am Video Berger und Zugg

9:07: Toni Palzer ziemlich weit hinten

9:10: Toni Palzer ausgestiegen

9:20 bei den Damen führt nun Axelle Gachet Mollaret deutlich vor Alba de Silvestro (ITA), 3. Lorna Bonnel (FRA))

IMG 20190406 WA0025

 

 

 

 

 

 

 

9:24: Junioren Damen sind im Ziel: es siegt Ekaterina Osichkina (RUS) in 1:00:12 Stunden vor Samantha Bertolina (ITA) und Malaurie Mattana (FRA)

9:25: Susi von Borstel auf Platz 10

IMG 20190406 WA0032

 

 

 

 

 

9:29: Andi Mayer bei den Junioren ca. 30 Sekunden hinter Paul Verbnjak

9:37: Herren kommen wieder durch: Führend Matheo Eydallin vor Davide Magnini und Robert Antoniolli

9:38: Armin Höfl um Platz 8 mit 3 Franzosen,

9:39: Jakob Herrmann auf Platz 11, Hoffmann auf 15

9:43: Toni Lautenbacher hat an Boden verloren

9:46: Bei den Damen führt Axelle Mollaret überlegen

9:52: Paul Verbanjak auf Platz 4 mit Abstand auf 3. Andi Mayer auf Platz 6 bei den Junioren

10:07: Herren: Bosaccci führt vor Eydallin

IMG 20190406 WA0067

 

 

 

 

 

10:08 Platz 3 Davide Magnini

Die Damensieger stehen fest: Axelle Gachet Mollaret (FRA) gewinnt in 1:40:09 mit 2 Minuten (!!!) Vorsprung auf Alba de Silvestro (ITA) und Lorna Bonnel (FRA). Susi von Borstel landet auf Platz 15.

10:11: Platz 4 Maguet, Platz 5 Anthamatten

Die Juniorensieger: Giovanni Rossi (ITA) in 1:27:52 vor Fabien Guichardaz (ITA) und Sebastien Guichardaz (ITA), Paul verbnjak auf Platz 4, Andi Mayer auf Platz 5

10:11: Jakob Herrman Platz 8, Armin Höfl Platz 9

10:18: die Sieger bei den Herren stehen fest: es siegt Matteo Eydallin (ITA) in 1:28:47 Stunden vor Michele Boscacci (ITA) und Davide Magnini (ITA).

10:20: Armin Höfl Platz 9, Jakob Herrmann Platz 10, Christian Hoffmann Platz 13, Daniel Zugg Platz 15, Robert Berger Platz 16. Toni Lautenbacher hat aufgegeben.

Als Abschluss des heutigen Tages und der ISMF Weltcupsaison 2018/19 möchten wir noch ein Interview mit Susi von Borstel einspielen, die (ebenso wie der Schweizer Yannick Eceur) heute die Weltcup-Karriere beendet hat. Alles Gute, Susi, und wir sehen uns beim Alpencup 2020!

 

Skimo Newsletter

Partner

Projektsponsoren