Jugendcamp

Das „Internationale SKIMO Jugendcamp“ hat eine mittlerweile lange und legendäre Geschichte. Es begann mit einer Diskussion im Frühling der Saison 2005/06 nach einem Weltcupbewerb. Skibergsteiger-Funktionäre aus Österreich, Deutschland und der Slowakei unterhielten sich mit den Vertretern des Weltverbandes – damals noch mit Namen ISMC und Teil der UIAA – über die mangelnde Jugendarbeit. Katarina Belicova aus der Slowakei, Stefan Winter aus Deutschland, Karl Posch aus Österreich und der spanische ISMC Generalsekretär Josep Castellet waren nach 2, 3 Gläsern Rotwein handelseins: zu Beginn der kommenden Saison sollte in Österreich ein Jugendcamp stattfinden!

Jugendcamp 2006/07

Jugendcamp 2006/07

Nicht weniger als 36 Jugendliche aus 4 Nationen fanden sich dann im Dezember 2006 im Alpengasthof Praxmar oberhalb von Innsbruck ein, um 3 Tage im Schnee zu verbringen. Abgesichert durch treue Sponsoren des damaligen ASKIMO (heute SKIMO) DYNAFIT, PIEPS, ABS, SILVRETTA und KOCHALPIN und mit der Unterstützung von Orga-Urgestein Werner Brugger vor Ort konnte den Jugendlichen ein tolles Programm geboten werden. Viele der damaligen jugendlichen Teilnehmer sind in der Szene immer noch bekannt, so z.B. Michi Pfanzelt, Alex Schuster, Philipp Brugger, Jonas Schlachter, Philipp Reiter und einige mehr.

Start zu einem kleinen Testrennen 2007/08

Start zu einem kleinen Testrennen 2007/08

Das Ziel des Camps war und ist es, jugendlichen Nachwuchssportlern die Gelegenheit zu geben, abseits von zeitgedrängten Rennen etwas internationale Luft zu schnuppern. Natürlich auch mit etwas Renndruck, schließlich soll der eine oder andere ja auch mal an einer Rennstrecke stehen. Vor allem aber auch um etwas über Geh- und Fahrtechnik, Lawinenkunde und Spuranlage von Profis zu erfahren. Und obwohl der Lehrinhalt in Kombi mit den vielen Praxisstunden natürlich anstrengend ist, bleibt eines bei den Mädchen und Buben immer bestehen: der internationale, mehrsprachige Geist einer Community. Nein, man ist nicht allein in dieser exotischen Sportart, auch in anderen Ländern gibt’s die gleichen „Spinner“!

Martin Dufter von Riap Sport lehrt Skipflege 2012/13

Martin Dufter von Riap Sport lehrt Skipflege 2012/13

Das schöne über all die Jahre: geführt von staatlich geprüften Berg- und Skiführern finden sich alljährlich mehr als genug topmotivierte und -qualifizierte Helfer, die Ihr Wissen gern an den Nachwuchs weitergeben. Kapazunder wie Martin Dufter, Alex Lugger, Andi Ringhofer, Heli Eichholzer, Beni Böhm, Georg Wörter, Oscar Angeloni, Laura Orgue, Mireia Miro, Alex Fasser, Miroslav Leitner, Andi Hofer, Toni Steurer, Rebecca Vernon, Konrad Lex, Barbara Gruber, Luca Salini, Steffi Koch, Andi Eisenmann, Judith Grassl und viele mehr gaben sich im Lauf der Jahre ein Stelldichein. Es sei an dieser Stelle nochmals allen gedankt, auch denen, die uns in dem Artikel nicht eingefallen sind!

Besuch der ISMF 2014/15

Besuch der ISMF Führung 2014/15

Mit nur einer Saison Unterbrechung im Winter 2010/2011 wurde das Camp seit Beginn jährlich an wechselnden Orten wiederholt. Die sportpolitische Situation der Slowaken ließ eine weitere Beteiligung zwar bald nicht mehr zu, gemeinsam konnten aber der Deutsche Alpenverein DAV und SKIMO Austria das Camp festigen und mit der ISMF zu einem fixen Bestandteil der internationalen Szene gestalten. In den aktuellen Bestrebungen zur Olympia-Aufnahme der Sportart Skibergsteigen spielte die Veranstaltungsserie eine nicht unwesentliche Rolle.

Lehreinheit beim Jugendcamp 2016/17

Lehreinheit beim Jugendcamp 2016/17

Das Camp hat zieht jährlich rund 40 junge Sportler mit Begleitpersonen an. Traditionell versucht SKIMO Austria, die Kosten niedrig zu halten um die Teilnahme für jedermann möglich zu machen. Elternteile und Betreuer sind jeweils herzlich willkommen. Die Vorkenntnisse der Teilnehmer müssen jeweils so sein, dass ein selbstständiges und verantwortungsbewusstes bewegen im freien Skiraum möglich ist. Spaß am Skitourensport steht an vorderster Front, wenn aber Leistung gezeigt wird, kann gerne auch a bissl angedrückt werden, wie die ehemaligen Teilnehmer Ina Forchthammer (AUT), Klara Meglic (SLO) Martin Mattle (AUT), Andrzej Bargiel (POL), oder Seppi Rottmoser und Toni Palzer (GER) bereits gezeigt haben.

Hier geht’s zur Ausschreibung des aktuellen Int. SKIMO Jugendcamps.

Danke an die aktuellen Sponsoren DYNAFIT Bergausdauersport, PIEPS Lvs Geräte, RIAP Sport und SONNLEITNER Autos.

Skimo Newsletter

Partner

Projektsponsoren