Reisevorbereitung für Marmotta Trophy – Stichwort: Covid-19

Um die ISMF World Cup Rennen abhalten zu können, sind ausgeklügelten COVID-Sicherheitskonzepte notwendig. Auf welche Punkte bei den Reisevorbereitungen für die Marmotta Trophy geachtet werden sollte und wie die Abläufe vor Ort sein werden, erklären wir in diesem Artikel.
Titelbild Artikel Marmotta Trophy Covid Screenshot Eventwebsite

„Marmotta Trophy confirmed“ – das war seitens der ISMF ein positives Zeichen, welches nun kommuniziert wurde.  Unsere Freunde im OK-Team des normalerweise im SKIMO Alpencup befindlichen Rennens haben zusammen mit der ISMF große Anstrengungen unternommen um die Wettbewerbe „corona-sicher“ zu machen. Ausgeklügelte Sicherheitskonzepte machen es möglich, dass man sich trotz Pandemie im Profi-Skibergsteigen messen kann. Aber selbst die besten Covid-Konzepte sind komplex – nachfolgend ein Versuch der vereinfachten Erklärung für die Marmotta Trophy, welche am 20. und 21. Februar 2021 im wunderschönen Martelltal stattfinden wird.

 

Die folgenden Punkte gelten für alle Personen mit offiziellem Bezug zur Marmotta Trophy (Athlet:innen, Trainer:innen und andere Beteiligte)

HINWEIS: Die Marmotta Trophy findet 2021 unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

 

Vorab:

Für alle Personen die aus Deutschland über Österreich nach Italien fahren, empfiehlt es sich, den direkten Weg zu nehmen, d.h. nicht stehen zu bleiben!

 

1. Einreise nach Italien

1.1 Vor der Einreise ist das Selbstdeklarationsformular auszufüllen und während der gesamten Reise mitzuführen

1.2 Bei der Einreise muss an der Grenze ein negativen PCR- (oder Antigentest) vorgewiesen werden können, der nicht älter als 48 Stunden ist.

1.3 Nach der Einreise soll auf direktem Weg ins Martelltal gefahren werden und als allererstes das Covid-19 Testcenter aufgesucht werden. Dieses wird vom Südtiroler Sanitätsdienst betrieben und befindet sich im Nationalparkhaus CulturaMartell im Freizeitzentrum Trattla. Geplante Öffnungszeiten: Mi (17.2.) 15-17 Uhr / Do (18.2.) 14-17 Uhr / Fr (19.2.) 16-19 Uhr

 

2. Ankunft im Martelltal

WICHTIG: Voraussetzung für die Aufnahme in den Akkreditierungsprozess der Marmotta Trophy ist die Vorlage eines negativen PCR Tests (NICHT Antigentest), der nicht älter als 48h ist!

2.1 Verpflichtende Testung vor Ort

Nach der Ankunft im Covid-19 Testcenter wird der mitgebrachte negative PCR Test kontrolliert und jede Person muss zusätzlich einen Antigentest durchführen – dieser ist kostenlos.

2.2 Akkreditierung vor Ort

Bei einem negativem Ergebnis des Antigentests, wird die Information ans Akkreditierungssystem übertragen und im nächsten Schritt darf man sich die personalisierte Akkreditierung abholen. Das Akkreditierungsbüro  in der Kletterhalle Martell im Freizeitzentrum Trattla, welches sich direkt neben dem Covid-19 Testcenter befindet.

2.3 CHECK-IN bei den Unterkünften

Erst nach Erhalt der personalisierten Akkreditierung darf man in die gebuchten Hotels im Martelltal einchecken. Achtung: Ein Check-In ohne gültiger Akkreditierung ist NICHT möglich!

HINWEIS: das Wettkampfgelände darf NUR mit entsprechender Akkreditierungskarte betreten werden.

FRAGEN oder Reservierungen zum Thema Covid-19 bitte per E-Mail an: covid@marmotta-trophy.it

 

3. Rückreise nach dem Wettbewerb

3.1 Test-Möglichkeit im Martelltal VOR der Abreise

Vor Ort gibt es die Möglichkeit kostenpflichte Test zu machen. Organisiert wird das über den Veranstalter – abgewickelt wird es von zwei Privatärzten. Das Covid-19 Testcenter bleibt die Anlaufstelle. Ein Antigentest kostet € 58,- und das Ergebnis ist in ca. 15 Minuten vorhanden. Ein PCR Test kostet € 138,- und das Ergebnis bekommt man frühestens nach 24h – es kann auch bis zu 48h dauern.

WICHTIG: Für die Rückreise nach Österreich sowie nach Deutschland empfiehlt sich die Inanspruchnahme der Testmöglichkeit vor der Abreise. Details dazu siehe Punkt 3.2 bzw. 3.3.

DRINGEND: Bis spätestens 10. Februar muss bekannt gegeben werden, wer einen Test vor der Abreise machen möchte! Am besten schickt man eine gesammelte Liste aller Personen mit den jeweiligen persönlichen Daten (Name, Vorname, Straße, Nummer, Postleitzahl, Stadt, Staat, Handynummer, E-Mail-Adresse, Abreisetag und Testvariante – PCR oder Antigen) per E-Mail an: covid@marmotta-trophy.it.

 

3.2 Einreise nach Österreich

Alle Personen die von Italien nach Österreich fahren (und auch dort bleiben) müssen sich vor der Einreise elektronisch registrieren mittels Pre-Travel-Clearance

Im Regelfall muss man sich sofort nach der Einreise in eine 10-tägige (Heim-) Quarantäne begeben. Nach 5 Tagen (Einreisetag gilt als Tag 0) kann man sich mit einem negativen Testung aus der Quarantäne „befreien“.

HINWEIS: Es gibt einen spezielle Passus, der bei Auslandreisen von Sportler:innen für „berufliche Zwecke“ eine Vereinfachung der Quarantäne-Verpflichtung bietet. Die nachfolgende FAQ kann unter diesem Link abgerufen werden.

Frage: Ich bin Sportlerin oder Sportler und komme von einem Trainingslager oder Wettkampf zurück. Welche Einreisebeschränkungen gelten für mich, falls ich noch kein Geld mit Sport verdiene?

Antwort: Die Ausübung von Amateur- und Jugendsport, wenn dieser einen beruflichen Charakter bzw. das Ziel der zukünftigen Bestreitung des Lebensunterhalts hat, fällt unter die Kategorie „beruflicher Zweck“. Es liegt daher unabhängig von der Entgeltlichkeit oder Unentgeltlichkeit dieser Tätigkeit eine Ausnahme bei den Einreisebeschränkungen vor. Man darf von und zu Trainingslagern oder Wettkämpfen nach Österreich einreisen, wenn ein ärztliches Zeugnis über einen negativen PCR- oder Antigen-Test, dessen Probenentnahme nicht länger als 72 Stunden zurückliegt, vorgelegt wird. Kann dies nicht vorgewiesen werden, muss unverzüglich eine zehntägige Quarantäne angetreten werden, welche jederzeit durch einen negativen PCR- oder Antigen-Test beendet werden kann. Bei einer behördlichen Prüfung muss der Sachverhalt glaubhaft gemacht werden, etwa durch eine Bestätigung des Wettkampfveranstalters.

 

3.3. Durchreise Österreich und Reise nach Deutschland

Auch hier gilt wie bei der Anreise, es empfiehlt sich die direkte Durchreise durch Österreich. – ansonsten bitte am Punkt 3.2 orientieren.

Vor der Einreise in Deutschland muss man die digitale Einreisemeldung ausfüllen.

HINWEIS: Nachdem es innerhalb der deutschen Bundesländer unterschiedliche Regelungen gibt, wird empfohlen, sich über die jeweils gültigen Bestimmungen im Zielbundesland zu informieren!

Bei der Einreise in Deutschland muss ein negativer Test vorgewiesen werden können, der nicht älter als 48h ist. Kann man keinen Test vorzeigen, muss man innerhalb von 48h einen verpflichtenden Test machen.

Nach der Einreise in Deutschland muss man sich in eine 10-tägige (Heim-) Quarantäne begeben. Das ist verpflichtend – egal ob man einen Test bei der Grenzüberquerung dabei hat oder erst innerhalb von 48h einen machen muss. In der Regel kann man sich nach 5 Tagen mit einer negativen Testung aus der Quarantäne „befreien“.

 

Weiterführende Links

Informationen der ISMF zur Marmotta Trophy

Offizielle Veranstalter Website der Marmotta Trophy

Reiseinformationen für Österreich

Reiseinformationen für Deutschland

 

HINWEIS: Der Inhalt dieses Artikels basiert auf den aktuellen Reisebestimmungen der Länder (IT, AT, DE) und den Informationen seitens des OK Teams der Marmotta Trophy.

 

DIE SICHERHEIT ALLER HAT OBERSTE PRIORITÄT

In Covid-Zeiten sind das richtige Verhalten sowie der respektvolle Umgang aller besonders gefragt, um eine sichere Austragung der Marmotta Trophy garantieren zu können.

 

… darum viel Erfolg und gsund bleibm!

Team SKIMO Austria

Partner

Projektsponsoren