Skibergsteigen 2020 Teil der Youth Olympic Games

Lausanne, 10. Juli 2017 – Die International Ski Mountaineering Federation (ISMF) verkündete am Sonntag, dass das Skibergsteigen bei den Youth Olympic Games in Lausanne im Jahr 2020 an der Seite von sieben anderen internationalen Wintersportverbänden eine der offiziellen Sportarten sein wird.

Die ISMF wurde im April 2014 vorläufig vom IOC anerkannt und bekam im August 2016 nach einer Beobachtungszeit von zwei Jahren die volle Anerkennung.

In den vergangenen Jahren wurde bei der ISMF hart gearbeitet, um die Anerkennung der IOC zu bekommen und man hofft nun, voll an den olympischen Winterspielen teilnehmen zu können.

Die Entscheidung, das Skibergsteigen in die nächsten olympischen Spielen der Jugend einzuschließen, wurde am 9. Juli 2017 im Zuge eines Treffens in Lausanne vom Executive Board des olympischen Komitees gefällt. In den Monaten vor dieser positiven Entscheidung hat die ISMF eine enge Zusammenarbeit mit Mitgliedern des IOC und den Organisatoren der Lausanne 2020 Youth Olympic Games aufgebaut.

Villars sur Ollon in der Schweiz wurde als Location für die Skimo-Events ausgewählt. Diese Entscheidung erfolgte unter großer Mithilfe von CAS. In näherer Zukunft werden die ISMF, das IOC, das Lausanne 2020 Organisationskomitee, CAS und die lokalen Organisatoren gemeinsam daran arbeiten, die Location auf das Prestige-Sportevent vorzubereiten.

Die Skimo-Disziplinen werden durch Individual-, Sprint- und Relayrennen vertreten: es werden 48 Athleten teilnehmen, in der Altersgruppe 17/18 offen für 31 ISMF Mitgliedsverbände, von denen alle ihr Bestes geben um die Sportart weiter zu bringen.

Die ISMF hofft vor dem Hintergrund des Neuzugangs der Sportart zur olympischen Familie auch einige Werbeaktivitäten rund um die Wettbewerbe organisieren zu können.

Originaltext: Armando Mariotta – Präsident ISMF

Übersetzung: Bettina Nussbaumer

Skimo Newsletter

Partner

Projektsponsoren