Vorschau auf das letzte Rennen der Saison: Individual in Madonna di Campiglio

Dolomiti di Brenta 2018 _ Motov 3 _ Bild Anderl Hartmann
  • Dolomiti di Brenta 2018 _ Motov 1 _ Bild Anderl Hartmann
  • Dolomiti di Brenta 2018 _ Motov 2 _ Bild Anderl Hartmann
  • Dolomiti di Brenta 2018 _ Motov 4 _ Bild Anderl Hartmann
  • Dolomiti di Brenta 2018 _ Motov 5 _ Bild Anderl Hartmann

Der letzte Weltcupbewerb der Saison ist gleichzeitig einer der schönsten: das Individualrennen „Dolomiti di Brenta“ ist ein echtes Skibergsteiger-Rennen, das diesen Namen auch verdient.

Heute konnten die Athleten die gefühlt 1.000 Spitzkehren besichtigen und austesten. Bei allerbestem Wetter geht es morgen für die Seniors um 8:30 vom Rifugio Boch auf 2.085 Metern (!) über 1.770 Höhenmetern mit 5 Anstiegen rund um den 2.898 Meter hohen Cima del Grosté zur Sache, auch die Steigeisen wurden vorgeschrieben. Siegerehrung des Bewerbs und gleichzeitig der Gesamt-Weltcupwertungen ist um 14:00 Uhr.

Die Deutsche Nationalmannschaft hat heute auf dem Dorfplatz von Madonna di Campiglio bei der Übergabe der Kristallkugel für den Vertical-Weltcup übrigens etwas anders aufgetrumpft. Wer sonst kann schon mit einer teameigenen Tanzlmusi aufwarten? Sepp Huber mit Kollege gestaltete mit seiner „ Klausbachmusi „ vor Ort ein ordentliches und bodenständiges Rahmenprogramm.

Wir drücken die Daumen für morgen und werden natürlich wieder einen Liveticker auf www.skimo.at einrichten.

Partner

Projektsponsoren