Campiglio Schauplatz des Weltcupfinale 2018/19

Nun steht der Weltcup der Skibergsteiger 2018/19 nach einer ereignisreichen Saison bereits wieder vor seinem Abschluss. Die letzten Bewerbe der Wertung finden zum vierten Mal in der Geschichte des Weltcupzirkus und zum zweiten Mal in zwei aufeinanderfolgenden Jahren in Madonna di Campiglio statt.
13626
  • 13623
  • 13632
  • 13635
  • 13636

Von Mittwoch, 3. April bis Samstag, 6. April 2019 werden die besten Skibergsteiger der Welt sich in verschiedenen Disziplinen in den Dolomiti di Brenta messen: ein Sprint, ein Vertical und ein Individual werden an drei Tagen durchgeführt. Die Ergebnisse werden dann über die Vergabe der Kristallkugel entscheiden.

13650Einer der Favoriten ist ganz klar Robert Antonioli (ITA), der bei den Weltmeisterschaften in Villars mit zwei Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille glänzen konnte. Beim Weltcup in Disentis (SUI) am vergangenen Wochenende erreichte er die Spitze der Gesamtwertung und möchte so in Campiglio seine bemerkenswerte Saison abschließen.

Gegner Nummer eins wird für ihn Anton Palzer (GER) sein, der Antonioli derzeit mit 34 Punkten Rückstand (580 zu 536) verfolgt. Der Gewinner des Weltcups 2017/2018, Michele Boscacci, befindet sich mit 410 Punkten auf Rang drei.

Programm

Mittwoch, 3. April
16:30: Start Sprintrennen beim Canalone Miramonti
20:00: Finale Sprintrennen bei Canalone Miramonti, anschließend Flower Ceremony

Donnerstag, 4. April
18:00: Start Verticalrennen bei der Belvederepiste (Ankunft Monte Spinale)
19:30: Flower Ceremony beim Chalet Fiat

Freitag, 5. April
17:30: Siegerehrung Sprint- und Verticalrennen auf dem Sissiplatz, anschließend Verteilung der Bibs an die Top 5 der Kategorie Individual

Samstag, 6. April
09:30: Start Individualrennen SM-EM – Passo Grostè
09:45: Start Individualrennen SW-EW – Passo Grostè
10:15: Start Individualrennen JW – Passo Grostè
14:00: Siegerehrung und Verabschiedung in der Congress Hall

Alle Infos zum Event bzw. eine detailliertere Version des Programms gibt’s auf der Website des Ski Alp Race Dolomiti di Brenta.

Momentane Zwischenstände Weltcup 2018/19:

Herren Senior: 1. Robert Antonioli (ITA) 580; 2. Anton Palzer (GER) 546; 3. Michele Boscacci (ITA) 410; 4. Jakob Herrmann (AUT) 347; 5. Werner Marti (SUI) 345.

Damen Senior: 1. Claudia Galicia Cortina (SPA) 559; 2. Nahia Quincoces Altuna (SPA) 534; 3. Alba De Silvestro (ITA) 445; 4. Marianne Fatton (SUI) 405; 5. Axelle Gachet Mollaret (FRA) 388.

Herren Espoir: 1. Thibault Anselmet (FRA) 505; 2. Davide Magnini (ITA) 497; 3. Samuel Equy (FRA) 462.

Damen Espoir: 1. Giulia Murada (ITA) 720; 2. Lena Bonnel (FRA) 485; 3. Ilaria Veronese (ITA) 370.

Herren Junior: 1. Aurelien Gay (SUI) 550; 2. Giovanni Rossi (ITA) 519; 3. Patrick Perreten (SUI) 508; 4. Sebastien Guichardaz (ITA) 501.

Damen Junior: 1. Ekaterina Osichkina (RUS) 900; 2. Samantha Bertolina (ITA) 530; 3. Valeria Pasquazzo (ITA) 450.

 

Originaltext und Fotos: PegasoMedia

Übersetzung (gekürzt und abgeändert): Bettina Nussbaumer

Partner

Projektsponsoren