Update: Infos vom Briefing Weltcup Super Devoluy Tag 1 – erste News aus Frankreich

Es geht Schlag auf Schlag im ISMF Weltcup. Der gesamte Tross ist von Andorra weitergereist nach Südost-Frankreich in das hoch in den Bergen gelegene Skigebiet Superdevoluy. Mit dem gestrigen Donnerstag sind praktisch alle Teams im Chaletdorf, das als Athletenunterkunft fungiert, eingetroffen.
IMG 20190201 WA0006
  • IMG 20190131 WA0006
  • IMG 20190201 WA0000
  • IMG 20190201 WA0001
  • IMG 20190201 WA0003

Die Bedingungen in Super Devoluy waren während der ganzen Woche übrigens hervorragend, wir haben diverse Bilder von Sportlern bekommen, die Vorfreude aufs Wochenende war groß. Leider hat sich mit dem heutigen Tag eine Schlechtwetterfront hereingeschwindelt, die aktuell im Tal für Regen, auf den Bergen für intensiven Schneefall sorgt. Teile der morgigen Rennstrecke sind deshalb heute wegen Lawinengefahr komplett gesperrt, eine Besichtigung wird frühestens ab 11:00 Uhr möglich werden.

Wer die Streckenbaukünste der Franzosen kennt, wird aber keine Angst haben, dass die Spezialisten morgen trotzdem eine perfekte Strecke aus dem Hut zaubern werden. Die aktuellen Pläne haben folgende Dimensionen:

Herren Senior: 1.790 hm

Damen Senior & Herren Junior: 1.440 hm

Damen Junior: 900 hm

Mit den Details zu Startzeiten und genauen Bedingungen melden wir uns nochmals am Abend, die Startzeiten werden jedoch relativ spät angelegt werden.

Der für den Sonntag angesetzte Sprint kann problemlos durchgeführt werden, zudem auch das Wetter ab morgen ohnehin wieder besser werden wird.

Für Österreich gehen morgen an den Start:

Alexander Brandner (Senior), Jakob Herrmann (Senior), Christian Hoffmann (Senior), Armin Höfl (Senior), Andi Mayer (Junior), Daniel Zugg (Senior).

Für Deutschland gehen an den Start:

Stefan Knopf (Espoir), Thomas Kletzenbauer (Junior), Toni Lautenbacher (Senior), Toni Palzer (Senior), Thomas Trainer (Senior).

 

Hier geht es zur Webseite des Veranstalters.

Update 19:30 nach dem Briefing:

Im Ort hat es den ganzen Tag geschüttet, alles säuft ab. Oben hat es massive Niederschläge gegeben, die Lawinenwarnstufe wurde auf 5 angehoben. Für morgen sagt der Wetterbericht aber Besserung vorher, die Lawinenwarnstufe soll deshalb auch nach unten gehen.

Beim Briefing wurden heute die geplanten Strecken für das Individualrennen vorgestellt, allerdings gibt es dazu noch einige Varianten, die angepasst an die Situation am Morgen um 8:30 entschieden werden.

Der Zeitplan ist wie vermutet stark nach hinten gelegt:

  • 11:00: Start Offene Klasse
  • 11:10: Start Herren Junior
  • 11:15: Start Damen Senior
  • 11:20: Start Damen Junior
  • 12:30: Start Herren Senior

Wir werden auf der Webseite natürlich wieder bestmöglich einen Live-Eindruck vom Weltcup bringen.

Danke an SKIMO Redakteur Anderl Hartmann für die Infos direkt vor Ort!

Partner

Projektsponsoren