Deutschland hat sich um Skibergsteiger-Weltcup 2020 beworben

Seit heute ist es auch schriftlich offiziell: der Deutsche Alpenverein hat sich mit dem Jennerstier in Berchtesgaden um den Skibergsteiger-Weltcup 2020 beworben.
Weltcup Jennerstier Skimo Austria

Das in den Rahmen des Alpencups eingebettete Jennerstier Rennen gibt es bereits seit 2005. Der von der DAV Sektion Berchtesgaden organisierte Traditionsbewerb über dem Königssee ist Testgelände und Aushängeschild im deutschen Skibergsteigen zugleich. Viele Wettkampf-Formen wurden am Jenner schon ausgetragen, seit 2008 war das Rennen Teil des Austria Skitour Cup und seit 2017 fixer Bestandteil des SKIMO Alpencup.

Die Bewerbung um den Weltcup 2020 ist die konsequente Umsetzung des Prinzips Qualität. Unter dem damaligen DAV Sektionsleiter Bernhard Kühnhauser bzw. unter OK Präsident Richard Lenz hatte sich der Jennerstier immer hochqualitativer entwickelt. Zwei erfolgreiche ISMF Homologierungen und die Kooperation im SKIMO Alpencup hatten dann die Idee verfestigt, sich als Weltcup zu bewerben, ursprünglich war 2019 geplant. Wegen struktureller Verzögerungen ist für 2019 nun die Hochkönig Erztrophy eingestanden. In einem breiten und positiven Entscheidungsfindungsprozess ist vor wenigen Wochen nun im DAV Präsidium der Entschluss gefallen, 2020 zu bewerben. Heute wurde nun die Bewerbung eingereicht, bis spätestens im Sommer 2019 werden wird es Gewissheit geben, ob Berchtesgaden zum Zug kommt.

Insgesamt für das deutschsprachige Skibergsteigen ist der Weltcup eine konsequenter Fortschritt, so Karl Posch von SKIMO Austria:

Der Plan, mit den SKIMO Alpencup-Rennen Hochkönig Erztrophy, Jennerstier und Marmotta Trophy alljährlich einen deutschsprachigen Weltcup iM ISMF Zirkus zu haben, ist bei der Gründung des Alpencups 2017 schon mitgeschwungen. Jetzt kommt die Runde in Schwung, und das OK Jennerstier kann von den Erfahrungen der Bischofshofener profitieren, die im Jänner 2019 den Weltcup austragen. Mit der Marmotta Trophy vielleicht wird der deutschsprachige Raum, der immerhin gut 40% des weltweiten Umsatzes im Skibergsteigen ausmacht, dann komplett abgedeckt. Ich freue mich, mit kompetenten Partnern arbeiten zu können, wir haben wir die Allianz der starken!“

Der ISMF Weltcup 2019 startet mit dem ISMF Weltcup Bischofshofen – Hochkönig Erztrophy am 18. Und 20.1.2019 und umfasst gesamt 6 Stationen, dazu kommt die Weltmeisterschaft in der Schweiz.

Partner

Projektsponsoren