Alpinmesse 2017: Bergsport-Treffen in der Hauptstadt der Alpen

Zwei Tage lang versammelt sich zum Wochenende alles in Innsbruck, was den Bergsport ausmacht: Hersteller, Marken, Veranstalter, Initiativen und Institutionen sowie viele bekannte Namen und Gesichter.
01_Alpinmesse Winter 2017_05_Bild Hold Roland_LR
  • 15_Alpinmesse_Alpinforum_SRII9952_medium_simonrainer
  • 16_Alpinmesse_SRII0283_medium_simonrainer
  • 17_Alpinmesse_SRII0479_medium_simonrainer
  • 18_Alpinmesse Winter 2017_14_Bild Hold Roland_LR

Die Liebe zu den Bergen und die Faszination für alles, was draußen stattfindet, lockt seit mittlerweile mehr als zehn Jahren eine stetig wachsende Bergsport-Fangemeinde zur Alpinmesse nach Innsbruck. Als einzige Bergsportmesse Österreichs hat sie sich als Treffpunkt für Bergbegeisterte und Outdoorfans etabliert. An die 12.000 Besucher informierten sich an den zwei Messetagen bei den 200 Ausstellern über die neuesten Produkte für den Wintersport, tauschen sich mit Produzenten und Handel aus, holten sich bei Vorträgen Lust auf noch mehr Abenteuer oder ließen sich bei Workshops wertvolle Tipps für die Sicherheit am Berg geben.

Fokus auf noch mehr Sicherheit bei Skitouren

Besonders für alle Skibergsteiger interessant ist, dass der Schwerpunkt vieler Hersteller noch mehr auf das Thema Sicherheit für Tourengeher gelegt wird. Wir haben ein paar Highlights herausgepickt:

Für die steigende Zahl an Pistenskitouren-Geher, hat sich Dynafit ein ganzheitliches Konzept mit der neuen Kollektion „Speedfit“ einfallen lassen. Dabei geht es nicht nur um Materialverbesserungen hinsichtlich Gewicht und Komfort, sondern auch um das Thema „sicheres Pistengehen in der Dämmerung oder bei Dunkelheit“. Mit Reflektionsstreifen an der Bekleidung, einem Helm mit integrierter Stirnlampe (1.000 Lumen) und dem Speedfit Rucksack mit integrierter LED Lampe sorgt Dynafit eine für verbesserte Sichtbarkeit auf der dunklen Piste.

18_Alpinmesse Winter 2017_14_Bild Hold Roland_LR

Zwar schon im letzten Jahr am Markt, nun aber groß präsentiert wurde die neue Generation an Lawinenairbags: der ABS P.RIDE mit Partnerauslösung. Basierend auf Studien, dass 20 % der Airbags bei einem Lawinenabgang nicht ausgelöst werden, bietet der neue ABS Rucksack P.RIDE die erste serienmäßige Partnerauslösung per Funk an, um eine wichtige Funktionslücke bei den Lawinenairbags zu schließen. Zudem sorgt das bewährte TwinBag-System als einziger Hersteller für doppelte Sicherheit – denn wenn ein Airbag während des Lawinenabgangs kaputt geht, bleibt immer noch ein zweiter.

Auch Mammut versucht den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen: Und zwar mit dem Mammut Barryvox S. Das LVS-Gerät überzeugt vor allem durch drei Funktionen:

  • Effektive Suche: Mit einer Suchstreifenbreite von 70 m Digitalmodus und einer verlässlich nutzbaren Empfängerreichweite von bis zu 70 m gehört das Barryvox S zu den Top-Geräten weltweit.
  • Einfaches Bedienen: leicht lesbares Display, mit Handschuhen bedienbare Tasten, stoß- und bruchfestes Gehäuse, intuitive akustische Benutzerführung, einfaches visuelles Interface.
  • Direkte Führung: Bei der Grobsuche, als auch im Nahbereich wird der Suchende über eine pfeilgesteuerte Führung geleitet. Zeit und Wege werden so gegenüber dem bisherigen „Einkreuzen“ deutlich verkürzt

Vorträge, Workshops, Ausstellungen

Neben der Produktschau und den neuesten Entwicklungen der Bergsportindustrie zählten vor allem die Workshops  zu den Publikumsmagneten. In 19 verschiedenen Kursen und Übungen zu 74 Terminen wurden wieder 1.012 Plätze für insgesamt 9.460 Minuten Training angeboten. Bei den kostenlosen Workshops konnte jeder Messebesucher sein Wissen und Können erweitern. Zusätzlich wurde eine umfangreiche Palette an Multivisions- und Impulsvorträgen bekannter Größen des Bergsportes präsentiert, im Alpinforum Fachwissen näher gebracht und auf der Reisebühhne die aufregendsten Bilder diverser Trekkingabenteuer gezeigt. Stargäste der Alpinmesse Innsbruck waren Adam Ondra, Heinz Zak und Peter Habeler.

15_Alpinmesse_Alpinforum_SRII9952_medium_simonrainer

Impulsvortrag Skibergsteigen

Auch das ÖSV Nationalteam der Skibergsteiger war heuer erstmals auf der Alpinmesse vertreten. Mit einem Impulsvortrag zum Thema „Skibergsteigen – Eine Trendsportart reif für die Olympischen Spiele?“ wurden Einblicke in das Training, die Ausrüstung und das Thema Sicherheit aus Sicht der Spitzensportler gegeben. Weiters wurde natürlich auch über die Entwicklung des Skibergsteigens in Österreich diskutiert, sowie über die Vorbereitungen und Geschehnisse rund um die Jugendolympiade 2020 in Lausanne (CH) und einem möglichen ersten Bewerb bei Olympischen Spielen 2022 in Peking.

13_Alpinmesse Winter 2017_12_Bild Hold Roland_LR

Der Winter kann kommen!

Die Alpinmesse Innsbruck war wieder einmal eine gelungene Veranstaltung, um sich auf den Winter einzustellen sowie um viele Freunde und Fans einer gemeinsamen Leidenschaft zu treffen. Wir konnten viele interessante Gespräche mit Ausstellern führen, bekamen Einblicke was uns an Material und Ausrüstung im heurigen Winter erwartet und freuen uns auf eine erfolgreiche (und unfallfreie) SKIMO-Saison!

Skimo Newsletter

Partner

Projektsponsoren