Erztrophy, Bischofshofen, 03.-04.02.2018

Die Erztrophy des Jahres 2018 besteht aus drei verschiedenen Rennen an drei Renntagen. Der Sprint am Freitag ist zwar noch nicht Teil des Alpencups, das Vertical am Samstag und das Individual am Sonntag zählen allerdings dann zur Wertung des Alpencups 2018. Nachfolgend sind alle Infos zum Rennen zusammengefasst.
Logo Erztrophy
  • Logo Erztrophy
  • Strecke Erztrophy 2018
  • Strecke Vertical Erztrophy 2018
  • Hochkoenig-Erztrophy-2017_Individual_Bild-Roland-Hold_LR__80
  • Hochkoenig-Erztrophy-2017_Individual_Bild-Roland-Hold_LR__66

Die Erztrophy

Sie zählt seit einigen Jahren zu den wohl wichtigsten Rennveranstaltungen  im deutschsprachigen Alpen Raum – Die Hochkönig Erztrophy. Anfang Februar 2018 findet sie bereits zum 14.mal statt.

Im März 2005 erstmals als „Knappenkönigstrophy“ im kleinen Rahmen ausgetragen, zählt die Erztrophy 2018 wieder zum 3-Länder übergreifenden Alpencup und wird als einziges Rennen Österreichs als ISMF Series Rennen (Europacup) abgehalten.

Wettkampfstrecke im Sprungstadion

Los geht es am 2.Februar mit der Austragung der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Sprint im Sprungstadion Bischofshofen. Nach den Qualifikationsläufen am Nachmittag werden die Schnellsten am Abend auf einem kurzen Rundkurs die Finalläufe bestreiten, immer im Blickfeld der Zuschauer. Im Kampf Mann gegen Mann wird dabei ein Rundkurs im Bereich der Sprunganlagen bewältigt, als Highlight müssen die Sportler den steilen Aufsprungbereich  der Großschanze hinunter fahren. Sämtliche Teilnehmer haben auch die Möglichkeit im Rahmen der Team Challenge  für 2er Teams den Rundkurs zu bewältigen.

Am 3. Februar folgt dann das Vertical Rennen vom Sprungstadion hinauf zur Mosott Alm. In einer eigenen „Die Freie Spur“ Wertung haben die Teilnehmer die Möglichkeit ohne Zeitdruck an der Veranstaltung teilzunehmen und trotzdem sämtliche Leistungen der Veranstaltung zu genießen.

Am 4. Februar findet dann das weitum bekannte Highlight der Hochkönig Erztrophy statt. Das Individual Rennen am Fuße der Mandlwände bietet sowohl für Sportler als auch Zuschauer Skibergsteigen in seiner schönsten Form.

Erstmals wird es auch am Sonntag eine eigene „Die Freie Spur“ Wertung geben. Die Teilnehmer könne dabei ohne Zeitdruck an eigens angelegten Spuren entlang der Wettkampfstrecken den Kampf der Profis hautnah miterleben und werden dabei selber die ein oder andere Überraschung erleben.

Text: Tom Wallner

Alle Infos zusammengefasst

Erztrophy-Sprint am 02.02.2018

nicht Teil des Alpencups, Sprungstadion Bischofshofen.

Alle Infos siehe www.erztrophy.at

Erztrophy-Vertical am 03.02.2018

Streckeninformationen und Klasseneinteilung Vertical

  • Schüler (Jg. 2004 – 2006) weiblich und männlich
    Kurzstrecke : Österreichhaus – Gasthof Bürglhöhe, Länge 1 Km und 200 Hm
  • Cadet (Jg. 2001 – 2003) weiblich und männlich, Junior (Jg. 1998 – 2000) weiblich und männlich, Elite Damen Allgemein (Jg. 1974-1997), Elite Master Damen (Jg. 1973 – älter), Elite Herren/Senior (Jg. 1974 – 1997) Elite Master (Jg. 1973 – älter) männlich
    Verticalstrecke : Österreichhaus – Knappensteigabfahrt – Kreuzung Mosott. Länge: 3,6 Km und 600 Hm

Strecke Vertical Erztrophy 2018

Witterungsbedingt kann die Strecke geändert werden. Die Strecke ist mit grünen Fahnen markiert. Ein Verlassen der Strecke und das Wegwerfen von Gegenständen ist verboten und führt ausnahmslos zur Disqualifikation.

Ausrüstung laut Reglement ÖWO des ÖSV.

Partner

Projektsponsoren