Alpencup

Der ALPENCUP ist DAS neue Rennformat in Österreich, Deutschland und Italien. Es ermöglicht den TeilnehmerInnen, drei alpine Veranstaltungen in den Disziplinen Vertikal und Individual in Serie zu bestreiten, die dem Weltcup um Nichts hinterherhinken. 
logo_alpencup2018

Nach einer gelungenen ALPENCUP-Premiere im Jahr 2017 gibt es in der Saison 2017/18 eine Fortsetzung. Die Idee des ALPENCUPS ist es, im Alpenraum ein Veranstaltungsformat zu präsentieren, das mit Weltcups in allen Grundzügen gleichzusetzen ist. Drei hochwertige, alpine Rennen aus Österreich, Deutschland und Italien schließen sich dafür zu einer gemeinsamen Cupwertung zusammen, die sozusagen den „Skibergsteigerkönig der Alpen“ kürt. An jedem Rennwochenende des ALPENCUPS werden sowohl ein Vertikal-, als auch ein Individualbewerb durchgeführt. Diese Bewerbe ermöglichen anspruchsvollen Wettkämpfern mit Erfahrung, auch ohne Zugehörigkeit zum Österreichischen Nationalkader, ebenfalls an einem Weltcup-ähnlichen Rennen teilzunehmen.

Umsetzung durch erprobte Rennveranstalter

Die Auswahl der Rennen fiel auch heuer wieder auf jene Veranstalter, die bereits durch langjährige Durchführungen ein großes Repertoire an Erfahrungen gesammelt haben und so einen reibungslosen Ablauf und ein qualitativ hochwertiges Rennwochenende garantieren können. Gestartet wird die Rennserie in Österreich, im Zuge der dreitägigen Erztrophy von 02.-04. Februar 2018 in Bischofshofen, wobei nur die Rennen am Samstag, 03.02. und Sonntag, 04.02.2018 zur Cupwertung zählen. Anschließend macht die Tour Halt im schönen Berchtesgadener Land in Deutschland. Beim Jennerstier  von 17.-18. Februar 2018 können die Athleten quasi vor Toni Palzer’s Haustüre ihr Können unter Beweis stellen. Den krönenden Abschluss findet der ALPENCUP dann im Südtiroler Martelltal, wo die Marmotta Trophy am 10. und 11. März 2018 stattfindet.

Nicht nur wir und die Athleten freuen uns schon auf die Rennen, sondern auch aus den Reihen der Veranstalter tönen freudige Klänge. Tom Wallner, Organisator der Erztrophy, sagt:

Mit der ÖM Sprint erleben wir das nächste Highlight in unserer Erztrophy-Geschichte. Wir werden bei entsprechender Schneelage eine spektakuläre Strecke ins Sprungstadion Bischofshofen zaubern, sehr spannend für Teilnehmer und Zuschauer.  Zusätzlich werden wir parallel zur ÖM Sprint eine „Teamchallenge“ für 2er Staffeln auf der Sprintstrecke veranstalten, so können auch diejenigen Sportler, welche sich nicht für die Finalläufe qualifizieren, an einem spannenden Rennen teilnehmen. 

Unsere Veranstaltung wird heuer von der ISMF unter die Lupe genommen, da wir uns ja für einen Weltcup beworben haben. Mit dem Vertical und dem bewährten Individual im Zuge des SKIMO Alpencups wollen wir zeigen, dass wir in allen drei Disziplinen ein ISMF regelkonformes Rennen organisieren können.

Weltcup-Feeling für Jedermann!!!

Das OK-Team des Jennerstier sieht sich heuer vor einer Herausforderung:

Nach den Erfahrungen im letzten Jahr freuen wir uns auch im zweiten AlpenCup-Jahr wieder dabei zu sein. Der Blick über den Tellerrand bei den anderen beiden Rennen war sehr hilf- und lehrreich für uns und hilft uns den Jennerstier weiterzuentwickeln und noch besser zu machen. 2018 wird das Rennen wegen des Neubaus und der somit nicht zur Verfügung stehenden Jennerbahn herausfordernd. Aber dadurch besteht auch die Möglichkeit das Rennen wie in den ersten Jahren vom Tal aus zu starten und dort enden zu lassen.

Egon Eberhöfer, der Organisator des italienischen Rennens des Alpencup ist ebenfalls motiviert:

Da schon der erste Schnee gefallen ist und wir bereits die Möglichkeit haben, die ersten Schitouren zu machen, starten wir jetzt auch zeitgleich die Vorbereitungen für die neue Saison. Heuer haben wir ein „normales“ Jahr, d.h. wir starten am Samstag, 10.03. mit einem Verticalrennen auf die Martellerhütte, ein kleines, feines Aufstiegsrennen mit über 600 Hm auf eine schöne Hütte, wo uns Leckerbissen des Hüttenteams erwarten – sozusagen als Akklimatisierung für den Sonntag. Dieses Rennen ist auch für Amateure offen, die kein Ärztliches Zeugnis benötigen und über Richtzeit den Tagessieg ermitteln.

Am Sonntag, 11.03., möchten wir dann wieder das 11. Individualrennen auf der Ursprungsroute durchführen. Wieder mit rassigen Aufstiegen, langen Rinnen und knackigen Abfahrten – das, was die Athleten sich unter Marmotta Trophy vorstellen. Das Rennen ist Teil der Rennserie „Coppa d‘ Italia“ und somit sind die nationalen Topathleten Großteils am Start. Eine tolle Gelegenheit für deutsche und österreichische Athleten, sich mit den Italienischen außerhalb eines ISMF Rennes zu messen.

Da wir wieder die letzte Station des Alpencups sind, hoffen wir hier auf ein spannendes Finale – und mögen die Besten gewinnen!

Alle Details zu den Rennen

Hochkönig-Erztrophy in Bischofshofen (AT)

Am Samstag, 03.02.2018 findet im Rahmen der Erztrophy ein Vertical statt, am Sonntag 04.02.2018 ein Individual. Die beiden Rennen sind der erste Teil der Serie SKIMO ALPENCUP. Alle Informationen zum Rennwochenende gibt’s hier.

Jennerstier im Berchtesgadenerland (DE)

Der Jennerstier, DAS traditionelle Rennen in Deutschland, bildet den zweiten Stopp der ALPENCUP-Teilnehmer. Am 17.02.2018 wird im Rahmen des Rennens ein Vertical und am 18.02.2017 ein Individual abgehalten. Alle Informationen zum Jennerstier gibt’s hier.

Marmotta Trophy im Martelltal (IT)

Die Marmotta Trophy ist das krönende Finale des diesjährigen ALPENCUP. Am 10. und 11. März 2018 geht dort auch die Siegerehrung der ALPENCUP-Wertung über die Bühne. Alle Informationen zum Rennen gibt’s hier.

Die Wertung der Rennen im Cup

Bei der Wertung wird es im Vergleich zum Vorjahr geringfügige Änderungen geben, weitere Infos folgen.

Insgesamt werden im neuen SKIMO ALPENCUP übrigens Preise im Gesamtwert von EUR 20.000,– an die Athleten weitergegeben. Für die Gesamtsieger des Cups sind es alleine EUR 3.750,– an Einkaufsgutscheinen des Alpencup-Partners BERGZEIT.

Anmeldung

Die Anmeldung zur Erztrophy ist bereits geöffnet (Link zur Anmeldeplattform). Die anderen Links werden, sobald vorhanden, hier angefügt.

Skimo Newsletter

Partner

Projektsponsoren