Absage der Marmotta Trophy 2020

Mit großem Bedauern müssen wir bekannt geben, dass nach einer langen Sitzung des LOC heute am frühen Nachmittag beschlossen wurde, die beiden Bewerbe Vertical am 7.3.2020 und Individual am 8.3.2020 der Marmotta Trophy 2020 ersatzlos abzusagen.
Absage Marmotta Trophy 2020
  • Absage Marmotta Trophy 2020
  • Auszug BMI

Die Fakten

Die Faktenlage in Südtirol in Bezug auf den Corona Virus lässt die Abhaltung einer Sportveranstaltung wie der Marmotta Trophy grundsätzlich zu. Es gelten nämlich in Italien zwar umfangreiche Maßnahmen zur Begrenzung der Corona-Ausbreitung. In Südtirol gelten diese zwar auch, es wird aber nicht als Risikogebiet eingestuft. Aktuell gibt es nur einen einzigen Infektionsfall, die Person ist aus der Lombardei eingereist. Der aktuelle Stand kann u.a. hier abgerufen werden.

Die ab 2.3.2020 als gültig kommunizierten Maßnahmen wurden mittlerweile auch in die Planungen der Marmotta Trophy implementiert. Mehr als 50 Helfer waren diese Woche täglich unterwegs, um die Strecke – bekannt alpin und attraktiv – herzurichten. Bei super Schnee und tollem Wetter war alles im Plan, bis sich gestern Abend und heute Vormittag die Situation gedreht hat.

Die Sperre von italienischen Schulen und Universitäten am 4.3.2020 Abends, die heute erfolgten Absagen von renommierten Rennen wie Altitoy Ternua und Tour du Rutor und zuletzt ein nicht einheitliches Update in der Information über die Rennsituation in Italien (das BMI Österreich hat über Komplettabsagen berichtet, die Italienische Kommunikation „nur“ über die Absage von Rennen mit Jugendlichen) hat schließlich konsequentes Handeln erfordert.

Unter der Leitung von LOC Chef Egon Eberhöfer und unter Beiziehung von FISI, DAV (Hermann Gruber) und SKIMO Austria (Karl Posch) wurde stundenlang umfassend beraten und schließlich kurz nach 16:00 Uhr eine Absage beschlossen.

Grund dafür ist ausdrücklich nicht eine wie auch immer geartete Ansteckungsgefahr mit dem Corona Virus, das wäre oberhalb des Martelltals fast schon lächerlich. Die gesellschaftlich-soziale Verunsicherung durch Medienberichte über das Virus und das Bashing von rückkehrenden Reisenden aus betroffenen Gebieten hat sicher schwerer gewogen. Das LOC hat die nötigen Entscheidungen aufgrund der Fakten getroffen, auch wenn dies keineswegs leicht war.

LOC Chef Eberhöfer zur Entscheidung:

„Das Rennen abzusagen war eine sehr schwere Entscheidung. Die Verhältnisse sind bestens, die Vorbereitungen abgeschlossen und es gibt weit und breit keine Infektionen durch Corona-Viren. Wir verstehen aber die Verunsicherung der Sportler durch die Medien, sehen das Problem und handeln danach. Vielleicht kommt der eine oder andere Wettkämpfer statt als Starter ja als Gast zu uns ins Martelltal, wir würden uns freuen.“

 

Der Hoffnung von Egon Eberhöfer kann man sich nur anschließen. Selten hat es in den letzten Jahren so perfekte Bedingungen im Schatten des Cevedale gegeben wie heuer. Für einen Bergurlaub in wunderschöner Landschaft bietet sich der Talschluss des Martelltals an wie kaum ein anderer Platz an.

 Deutsche Meisterschaft Vertical

Die im Rahmen der Marmotta Trophy geplante Austragung der Deutschen Meisterschaft in der Disziplin Vertical fällt natürlich auch aus, sie wird in der Saison 2019/20 nicht durchgeführt.

SKIMO Alpencup 2020

Der SKIMO Alpencup 2020 wird um die beiden Marteller Rennen verkürzt. Der Zwischenstand nach der Hochkönig Erztrophy und dem Jennerstier mit 4 Bewerben wird als Endstand gewertet. Weitere Informationen folgen im Lauf des 6.3.2020.

Partner

Projektsponsoren